Saalkirche


Kirchenvorstand

Karin Baumgarten

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Beruflich bin ich im Bereich Anwendungsentwicklung einer größeren Bank tätig. Dem Kirchenvorstand gehöre ich seit 2012 an. Dabei liegen meine Schwerpunkte in den Bereichen Finanzausschuss und Gemeindehausausschuss. Diese Themen würde ich gerne weiterhin für die Saalkirche mit gestalten.

Uwe Bernd

Ich bin 44 Jahre alt und lebe mit meiner Frau Barbara und unseren Kindern Eva & David (8 u. 10 J.) seit 2005 in Ingelheim. Ich arbeite in Mainz als Dipl. Ing. für technische Gebäudeausrüstung. Dort betreue ich hauptsächlich Schulen und Kindergärten in allen gebäudetechnischen Fragen. Seit 2009 gehöre ich dem Kirchenvorstand an. Hier bringe ich mich hauptsächlich im Kindergartenausschuss und im Bauausschuss ein. Des Weiteren engagiere ich mich aktiv für die Ökumene. In den vergangenen Jahren konnten wir einige spannende Projekte anstoßen und für die Gemeinde umsetzen. Weitere Projekte wie bspw. die Neugestaltung des Kindergarten Außengeländes oder des Gemeindehauses stehen an. Diesen Aufgaben möchte ich mich gerne stellen.

Stefan Biesterfeld

Ich bin 53 Jahre alt, stamme aus Krefeld am Niederrhein und wohne mit meiner Frau und unseren drei Kindern (14, 12 und 9 Jahre) seit 2003 in Ingelheim. Der Saalkirchengemeinde gehören wir nach einem Umzug innerhalb der Stadt allerdings erst seit 2006 an. Von Beruf bin ich Facharzt für Pathologie und arbeite in Koblenz. Ich würde mich freuen, in die Arbeit im Kirchenvorstand meine Erfahrungen einbringen zu können, z.B. bei der Finanzplanung, aber auch bei organisatorischen Fragen. Außerdem interessiere ich mich für die Kirchenmusik. Im Moment bereite ich zusammen mit meiner Frau den sonntäglichen Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst vor.

Annette Brandt

Ich bin 45 Jahre, verheiratet und habe 3 Söhne. Mein ältester Sohn ist derzeit Konfirmand in der Gemeinde, die anderen beiden sind 11 und 8 Jahre. Seit einigen Jahren verfolge ich das Geschehen in der Saalkirchengemeinde. Alle unsere Kinder waren im Kurpfalzkindergarten. Dort habe ich Elternvertretungsarbeit geleistet und war im Förderverein des Kindergartens im Vorstand tätig. Ich interessiere mich für Menschen.

Ursula Budjan

ich bin 53 Jahre alt, verheiratet, und habe zwei Söhne, 18 und 21 Jahre alt. Von Beruf bin ich Diplom-Bibliothekarin und arbeite mit einer Teilzeitstelle in der Stadtbücherei Ingelheim als stellvertretende Leiterin. Nach Ingelheim gezogen bin ich vor ca. 30 Jahren und seitdem ist die Saalkirche für mich und später auch für meine Familie eine zuverlässige Begleiterin durch die Jahre und durch den Jahreslauf. Wir haben vielfach kirchliche Gemeinschaft und kirchliches Engagement erlebt, z. B. im Kindergarten, im Kindergottesdienst, im Kinderchor und in der Vielfalt der Gottesdienste und der Feiern.Ich empfinde die Kirche, als eine wichtige Konstante in meinem Leben und im Leben meiner Familie und möchte deshalb für den Kirchenvorstand kandidieren, um aktiv an dieser Gemeinschaft mitarbeiten zu können. Für besonders schön und auch für sehr wichtig halte ich die ökumenischen Traditionen und Projekte der Saalkirche. Falls ich gewählt werde, würde ich mich gern vor allem in diesem Bereich einsetzen, bin aber auch offen für die Mitarbeit in anderen Bereichen.

Ulrich Kern

Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. Von Beruf bin ich Diplom-Chemiker und ich arbeite in Wiesbaden im Bereich Beschaffung und Logistik. Wir sind vor etwa 20 Jahren nach Ingelheim gezogen, aber ich bin schon seit meiner Kindheit mit Ingelheim und besonders mit der Saalkirche verbunden, da mein Großvater hier bis 1956 Pfarrer war und seinen Ruhestand in unserem jetzigen Haus verbracht hat. Da meine Kinder ein Alter erreicht haben, in dem man als Eltern wieder Freiräume bekommt, möchte ich mich gerne sozial engagieren und kandidiere daher für den Kirchenvorstand

Dietrich Mannes<

Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet, habe 2 Kinder (16 und 19 Jahre) und arbeite als Chemiker bei Boehringer Ingelheim. Meine Freizeit verbringe ich mit Fotografieren, Reisen und ich entspanne bei der Gartenarbeit. Im Sommer 1998 bin ich nach Ingelheim in die Saalkirchengemeinde gezogen. Kontakt zur Gemeinde ergab sich zunächst durch den Kinderchor und den Kindergarten. Beide Kinder wurden in der Saalkirche konfirmiert. Im Laufe der Zeit bekam ich mehr Einblicke in die Aktivitäten und Abläufe der Gemeinde. Seitdem engagiere ich mich bei Bedarf in der Gemeindearbeit. Als Mitglied des Kirchenvorstandes möchte ich die Zukunft der Gemeinde aktiv mitgestalten. Darauf freue ich mich.

Thomas Ruppert

Ich bin 54 Jahre alt und seit 1997 im Kirchenvorstand tätig. Ich bin verheiratet. Von den 3 Kindern ist noch der jüngste Sohn der in diesem Jahr in der Saalkirche zur Konfirmation geht zu Hause.Von Beruf bin ich Vermessungsingenieur und seit 25 Jahren bei der Landeshauptstadt Wiesbaden im Bereich der Datenverarbeitung beschäftigt. Meine Aufgabenschwerpunkte liegen in der Mitarbeit im Bauausschuss und in der Entwicklung und Aktualisierung der Homepage. Darüber hinaus bin ich seit 1975 bei den Bläserchören Ingelheim, evangelischer Posaunenchor der Saalkirche, aktiver Musiker. Im neuen Kirchenvorstand möchte ich mich in den bisherigen Betätigungsfeldern weiterhin engagieren.

Dr. Ursula Salamon

Ich bin 71 Jahre alt verheiratet, habe 2 Töchter (37/34Jahre) und 2 Enkelkinder (3/1 Jahr(e)) und wohne in Ingelheim seit 1970. Hier war ich als niedergelassene Frauenärztin tätig von 1977-2006. Seit meinem Eintritt in den Ruhestand widme ich mich wieder vermehrt meinen musikalischen Aktivitäten und frische meine Sprachkenntnisse im WBZ auf, vor allem aber bin ich eine begeisterte Großmutter. Seit 2009 bin ich im Kirchenvorstand tätig und vertrete ihn bei der Sozialstation. Ich habe die vielfältigen Aufgaben des Kirchenvorstandes in den letzten Jahren kennengelernt und würde gerne weiterhin meine Erfahrungen zum Wohle der Gemeinde und zur Unterstützung unserer Pfarrerin einbringen.

Dr. Martin Scheuermann

Mein Name ist Martin Scheuermann, 46 Jahre, verheiratet, 3 Kinder (7, 4 und 2 Jahre alt). Von der Ausbildung her bin ich Historiker (Promotion über die Minderheitenpolitik des Völkerbundes in Osteuropa), mittlerweile aber für das Land Hessen im IT-Bereich tätig (Planung der zentralen Festplattenund Sicherungssysteme in der HZD/Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung). Soweit mir Beruf und Familie Zeit lassen, beschäftige ich mich gerne mit Lesen, Musizieren, Radfahren, Wandern und Paddeln sowie mit Haus und Garten. In der Gemeinde bin ich im Telemannchor aktiv sowie seit 5 Jahren im Kirchenvorstand, wo ich u.a. ein Kindergottesdienstteam (mit-)aufgebaut habe und seither betreue.

Jutta Schlösser

Ich heiße Jutta Schlösser, bin 56 Jahre alt und gelernte Bankfachwirtin. Vor der Geburt meiner Tochter Laura war ich Geschäftsstellenleiterin der VR Bank Mainz eG. Nach Ende meines Erziehungsurlaubes habe ich mich für meine Familie entschieden und arbeite daher nur noch halbtags. Meine 14jährige Tochter Laura ging im letzten Jahr -bedingt durch unseren Umzug in die Turnierstrasse- in der Saalkirche zur Konfirmation. In den Jahren davor hatten wir uns in der Burgkirchengemeinde engagiert. Gerne arbeite ich nunmehr ehrenamtlich im Team "Karlscafé" mit und bin außerdem noch im Vorstand des Fördervereins der "Integrierten Gesamtschule Ingelheim". In meiner Freizeit gehe ich gerne in Musicals, reise in verschiedene deutsche und europäische Städte, erkunde mit Freunden aber auch die nähere Umgebung. Zur Kandidatur zum Kirchenvorstand habe ich mich entschlossen, da ich während der Konfizeit meiner Tochter das Leben in und mit der Saalkirchengemeinde schätzen gelernt habe. Gerne würde ich mich auch noch mehr engagieren.

Sonja van Lent

Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und arbeite im Finanzbereich bei Boehringer Ingelheim. Die Saalkirchengemeinde hat mich stets auf meinem Lebensweg begleitet. Schon von klein auf haben mir meine Eltern, Ingrid und Bernd Hartmann, gezeigt, was es bedeutet in einer Gemeinde aufzuwachsen, an ihr teilzuhaben und sich dort einfach wohl zu fühlen. Seit 2009 gehöre ich dem Kirchenvorstand, mit dem Schwerpunkt der Finanzangelegenheiten, an. Ich möchte gern weiterhin aktiv an der Gestaltung des Gemeindelebens beitragen, um den Menschen ein Stück von dem zu zeigen, was mich und meine Familie so eng mit der Gemeinde verbindet bzw. verbunden hat.