Neues


Konfirmanden

Aus der Konfirmandengruppe

Als Start in die neugestaltete Jugendarbeit der Saalkirche haben in der Nacht vom 3. auf den 4. September 2021 14 Konfis in der Saalkirche übernachtet.

Nach einer Begrüßungs– und Kennenlernrunde wurden während des Abendessens schon erste Taktiken für die kommenden Spiele besprochen.
Im Anschluss wurde es bei dem Würfelspiel „Saalkirchen bunco“ laut, was laut den Konfis wohl nicht zuletzt an den „sehr motivierten und ehrgeizigen“ Betreuern lag.

Nach hitzigen Duellen und einem spannenden Finale folgte der nächste Höhepunkt des Abends. Für eine besondere Variante des Spiels „Capture the flag“, das in den Weinbergen statt fand, wurden die Jugendlichen in zwei Teams aufgeteilt. Das Spielfeld in den Weinbergen war mit Leuchtballons abgesteckt. Die Teammitglieder bekamen je zwei Leuchtarmbänder in den jeweiligen Teamfarben. Nachdem die Teams fünf Minuten Zeit hatten, jeweils einen Leuchtballon auf ihrer Seite zu verstecken, ging die wilde Jagd nach dem Ballon des Gegnerteams los. Dabei war jedoch Vorsicht geboten. Wurde man auf der gegnerischen Seite erwischt, musste man auf direktem Weg ins Gefängnis, wo sich Vikar Dr. Andreas Bösche tolle Aufgaben überlegte, die von den Jugendlichen zu erledigen waren, um wieder zurück ins Spiel zu gelangen.

Nach zwei Runden machten wir uns gemeinsam auf den Weg in die Kirche. Nach einer Andacht am Lagerfeuer wurden Marshmallows verzehrt und „Werwolf“ gespielt.
Als Stärkung nach einer kurzen Nacht gab es am nächsten Morgen noch ein gemeinsames Frühstück, bevor sich die Jugendlichen auf den Heimweg machten.

Falls du Lust hast, bei der nächsten Jugendaktion dabei zu sein, kannst du gerne den QR Code scannen und Teil unserer WhatsApp Gruppe werden, in der wir über neue Veranstaltungen informieren. Wenn du lieber in den EMail-Verteiler aufgenommen werden möchtest, kannst du Frau WaßmannBöhm
anne.wassmann-boehm@ekhn.de
oder mir
lauraschloesser@gmx.de
eine Mail schreiben. Dabei ist es auch egal, wann du zur Konfirmation gegangen bist.

Wir freuen uns auf viele Interessierte.
Laura Schlösse