ZDF-Fernsehgottesdienst


Am Sonntag, 13. Mai 2018 wurde von 9.30-10.15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) unser Gottesdienst aus der Saalkirche live übertragen.

Unter der Überschrift „Nichts als die Wahrheit?“ machten wir uns Gedanken darüber, wie das ist mit der „reinen Wahrheit“.
Gibt es immer die eine Wahrheit?
Und wenn es sie gibt, muss man sie dann immer aussprechen?

Nachlese zum ZDFFernsehgottesdienst

In unserer gut besuchten Saalkirche und mit 660.000 Zuschauern vor den Bildschirmen feierten wir den Gottesdienst unter dem Motto „Nichts als die Wahrheit“. 40 Minuten Gottesdienst erschienen eine Kleinigkeit, schnell abzuarbeiten. Tatsächlich hatten wir aber eine einjährige Vorlaufzeit: Besprechungen, Planungen und Treffen über Programmabläufe, Probenabende. Die Endphase begann Donnerstag (10. Mai) mit dem Beginn der Aufbauarbeiten in der Saalkirche; unterstützt durch Jugendliche unserer Gemeinde. Freitag bis Sonntag mussten ca. 40 Teilnehmer ganztägig versorgt werden, denn die ZDF-Übertragungswagen mit Technikern und Kameraleuten, die Aufbauteams und Probenteilnehmer sollten versorgt werden. Auch hier waren viele Gemeindeglieder im Hintergrund tätig. Sie sorgten für den Einkauf, die Füllung der Kühlschränke mit Kaltgetränken, das Bestücken der Kaffeebar, Snacks und Mittagessen.

Und schließlich gab es das Zuschauertelefon, obligatorisch für ZDF-Fernsehgottesdienste. Mehrfach wurde die Nummer eingeblendet – Zuschauer können direkt nach dem Gottesdienst bis 19 Uhr anrufen. Mehr als 20 Gemeindemitglieder erklärten sich bereit, stundenweise die Anrufe entgegenzunehmen.

„Ruft da überhaupt jemand an?“ „Was wollen Zuschauer wissen?“ Diese und andere Fragen wurden bei einem Infoabend besprochen und Material zur Historie der Saalkirche, den Orgeln, der Singakademie und Ingelheim bereitgestellt.

Und tatsächlich: Zuschauer aus verschiedenen Regionen des Sendegebiets meldeten sich, um sich zu bedanken für ein schönes Fernseherlebnis, eine zum Nachdenken anregende Predigt, die berührende musikalische Begleitung speziell durch die Kinder und Jugendlichen der Singakademie und das Zusammenspiel von Orgel und Flügel. Die Betrachtung des Themas „Wahrheit“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln, in unterschiedlichen Lebensabschnitten, beruflich und familiär hat viel positives Echo und interessante Gespräche am Telefon nach sich gezogen.

Eine Rückmeldung, die bei den Empfängern der Telefonate ebenfalls für gute Gefühle gesorgt hat. Dabei kamen die Anrufe von den unterschiedlichsten Gesprächspartnern, meistens von Zuschauern im Rentenalter. Menschen meldeten sich, die nicht mehr zur Kirche gehen können, sei es aus gesundheitlichen Gründen oder weil die nächste Kirche einfach zu weit entfernt ist. Menschen, die zum Thema ihre Meinung äußern oder den Mitschnitt des Gottesdienstes bestellen wollten. Menschen, die einfach nur reden wollten, die einsam sind oder schwierige Situationen zu bewältigen haben. Gegen Abend zu hören, dass man der erste Gesprächspartner an diesem Sonntag ist, regt zum Nachdenken und Wertschätzen von Gemeinschaft an.

Abends trafen sich einige „Zuschauertelefonisten“ , um sich über ihre Erfahrungen am Telefon noch einmal auszutauschen. Das allgemeine Fazit: Zuschauertelefon tut gut – an beiden Enden der Leitung.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die zu diesem gelungenen Ereignis beigetragen haben.

Ihr habt das toll gemacht.
Weitere Informationen zu diesem Gottesdienst finden Sie im Internet
www.zdf.fernsehgottesdienst.de


ZDF-Mediathek
Nichts als die Wahrheit ? - ZDFmediathek